Eine Zeitreise am Festabend mit vielen Gratulanten

Liebevoll geschmückte Tische, ein üppiges Buffet und ein buntes Programm erwarten die Gaste des Festabends im Saal von Angie's Bistro: Der Samstagabend stellt den Hohepunkt der Feierlichkeiten anlässlich des 125-jahrigen Bestehens des Büsbacher Turnvereins dar, der 1892 gegründet wurde. So fand eine Vereinsausstellung mit alten Fotos, Medaillen und weiteren Erinnerungsstücken in den Räumlichkeiten der Büsbacher Sparkasse statt. Alte Erinnerungsstücke werden den Gästen auch an diesem Abend geboten: So führt die Wettkampfgruppe in einer Modenschau Turnanzuge aus den vergangenen 50 Jahren vor und nimmt alle Besucher mit auf eine Zeitreise durch die Vereinshistorie.

Doch los geht es zunächst mit der Festrede. Während die Vereinsvorsitzende Stephanie Jaskulski allen Mitgliedern für das Engagement und den Einsatz dankt, wartet die Wettkampfgruppe gebannt auf ihren Auftritt. Auf die Frage, ob sie denn schon aufgeregt seien, gibt es gemischte Antworten. "Na gut, wir alten Hasen sind nicht mehr aufgeregt", erzählt die 18-Jahrige Annika Lachend. Neben einem Turner ist sie eine der zehn Turnerinnen im Alter von elf bis 19 Jahren, die gleich Kunststücke am Schwebebalken und im Bodenturnen vorführen wird. Wir zeigen auch akrobatische Übungen, zum Beispiel turnen drei Mädchen mit Gymnastikbändern und zwei mit Reifen", berichtet die 13-Jahrige Melissa.

Passend zum 125-JahrigenJubilaum feiert der BTV heute mit 125 Mitgliedern, die aus rund 80 Kindern und Jugendlichen sowie 45 Erwachsenen bestehen. Diese trainieren zusammen mit acht Übungsleitern in elf Gruppen das Turnen und auch auf regionalen Wettkampfe sind 30 Vereinsmitglieder vertreten. "Neben dem Geräteturnen bieten wir auch Breitensport, Aerobic, Gymnastik, Wandern und Badminton an", zählt Übungsleiterin Beisicht auf. Nach der Turn-Vorführung durch die Wettkampfgruppe folgen Ehrungen, beispielsweise für 70 Jahre Mitgliedschaft und 50 Jahre Vorstandsarbeit.

Frisch, fromm, fröhlich, frei - unter diesem Motto, so begann der TG-Vorsitzende Wilfried Braunsdorf seine Begrüßungsrede, eröffnete Friedrich Ludwig Jahn am 19. Juni 1811 den ersten deutschen Turnplatz in Berlin. Auf der Hasenheide machte er mit der Einführung von Barren, Reck und Hanteln Turnübungen erstmals populär. Die allgemeine Turnbewegung setzte sich in Gang. Im Jahre 1892, also rund 80 Jahre später, war es dann soweit. Der Gründungstag des Büsbacher Turnverein. Der Büsbacher Turnverein steht heute in Stolberg mit den anderen traditionsreichen Turnvereinen der Stadt in der 1. Reihe. Auch in der Gemeinschaft der 91 Mitgliedsvereine des TG Aachen hat der Büsbacher TV einen festen Platz. Immer schon haben sich Mitglieder des Büsbacher TV auch für Aufgaben im Turngau Aachen zur Verfügung gestellt. Beim Durchlesen der Chronik sind mir doch sehr viele bekannte Namen aufgefallen.

Nicht nur im sportlichen Sinne, sondern auch im gesellschaftspolitischen Sinn leistet der Büsbacher TV Großartiges: Respekt, Toleranz, Fairness, Teamgeist und Solidarität – all das kann der Sportverein vermitteln.

Für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Büsbacher TV konnte Wilfried Braunsdorf nachfolgend aufgeführte Mitglieder mit der goldenen Ehrennadel des TG-Aachen auszeichnen:

Angela Ganser-Basoglu, Eintritt 1983, jetzt Geschäftsführerin, Übungsleiterin, Jugendwartin, Kampfrichterin, im TG Aachen Kassenprüferin

Verena Beisicht, Eintritt 1980, jetzt stellv. Kassenwartin, Übungsleiterin, Kinderwartin, Jugendwartin, Kampfrichterin

Dina Pia Albertz, Eintritt 1974, jetzt Übungsleiterin und Sozialwartin, Beisitzerin im Vorstand

Markus Empt, Eintritt 1982, jetzt stellvertr. Vorsitzender und Übungsleiter, Jugendwart

Jakob Derichs, Eintritt 1948, jetzt stellv. Geschäftsführer, Wanderwart, Kinderwart, Jugendwart, Zeugwart, 2. Schriftwart, 1. Schriftwart, Geschäftsführer

Auch Gäste befreundeter Verein sprechen Grußworte an alle Besucher: So richtet Holger Müller, Präsident des Rheinischen Turnerbunds, das Wort an die Gäste unter denen sich unter anderer auch der Vizepräsident des Regio-Sportbundes Aachen, der Stolberger Erste Beigeordnete Robert Voigtsberger, befindet. Des Weitere feiern der Breiniger Turnerbund, der Stolberger Turnverein und die Stolberger Turngemeinde mit dem BTV das 125-jahrige Bestehen.

Merve Polat und Wilfried Braunsdorf

Tuesday, October 10, 2017 11:41:00 PM