3 x Platz 1 in der RTB - Liga – Aachener Turnerinnen 2017 sehr erfolgreich 

Ein Rückblick auf ein unglaublich erfolgreiches Jahr

ünf Mannschaften aus dem Aachener Verband waren in vier von insgesamt sieben Ligen der Rheinischen Turnliga vertreten. Die Teams präsentierten sich hervorragend und richteten drei von vier Wettkämpfen auch selber in der Region aus.

In der Landesliga 2 war der Brander TV am Start. Nach zwei erfolgreichen Aufstiegen in den vergangen Jahren konnten sie auch in diesem Jahr wieder überzeugen und gewannen diese Liga knapp vor dem TV Rheinbach. Nach längerer Verletzungspause war Finja Backhaus wieder im Einsatz und holte wichtige Punkte am Schwebebalken. Amelie Farkas gewann Platz 3 in der Gesamteinzelwertung.

In der Landesliga 1 steigerten sich die Turnerinnen der 3. Mannschaft des TV Konzen von Wettkampf zu Wettkampf und ließen den Gesamtsieg nicht aus den Augen. Große Freude beim Finale, dass Platz 1 erreicht wurde und damit der Aufstieg in die Verbandsliga erreicht wurde. Jana Stoffels überzeugte im Mehrkampf mit Platz 3 in der Gesamteinzelwertung.

In der Oberliga trafen die 2. Mannschaft des TV Konzen und der Burtscheider TV aufeinander. Der TV Konzen hatte Startschwierigkeiten, fing sich aber im 3. Wettkampf und sicherte sich mit Platz 6 am Ende wie erhofft den Klassenerhalt. Der Burtscheider TV gewann alle drei Wettkämpfe. Die Damenmannschaft beflügelt sich selber und lässt nichts anbrennen. Hervorragende Bodenübungen und hohe Sprungwertungen, sowie konstante Leistungen tragen zum tollen Ergebnis und Aufstieg in die NRW-Liga bei. Die Burtscheiderinnen sind angekommen, in der höchsten Liga des RTB und freuen sich im nächsten Jahr gemeinsam mit der 1. Mannschaft des TV Konzen an den Start zu gehen. Svenja Behrens gewinnt Platz 2 in der Gesamteinzelwertung, Janine Cremer die Sprung- und Alina Weiß die Bodeneinzelwertung.

Grenzenlose Freude herrschte bei der 1. Mannschaft des TV Konzen. Waren in der NRW-Liga ehemalige Nationalturnerinnen sowie junge Nachwuchsturnerinnen aus den Kadern am Start beeindruckte das Teilnehmerfeld schon sehr. Mit dem guten Polster, den 1. Wettkampf der Saison völlig überraschend gewonnen zu haben, reichte im 2. Wettkampf Platz 4 und im Finale Platz 3. Im Gesamtranking lag der TV Konzen gleich auf mit dem TuS Köln-Ehrenfeld, doch die Gesamtpunktzahl war beim TV Konzen höher. Gratulation und Hochachtung für diesen unbeschreiblichen Erfolg! Lea Stoffels gewinnt mit hohen Schwierigkeiten an Balken und Boden den 2. Platz in der Gesamteinzelwertung. Ein direkter Aufstieg aus dieser Liga heraus in die Ligen der DTL ist nicht möglich.

Erwähnenswert ist noch, dass die erfolgreichste Mehrkämpferin der NRW-Liga ebenfalls aus dem Aachener Verband kommt. Rebecca Abel (Hans Simmerath) turnte mit Zweitstartrecht für den TuS Brauweiler, der Platz 8 in der NRW Liga belegte und seine Mannschaft für die neue Saison zurückzieht.

Nach Saisonende konnte außerdem im Qualifikationswettkampf zum Neueinstieg in die Ligen die Mannschaft des Würselener SV mit Platz 3 den Einstieg in die RTB-Liga feiern. Die Mädchen werden in 2018 in der Landesliga 4 an den Start gehen.

Monday, November 13, 2017 6:56:00 PM

Pilatesausbildung 2018 

Die Beliebtheit von Pilates hat in den letzten Jahren so zugenommen, dass daraus eine regelrechte Massenbewegung entstanden ist.  Damit geht auch zunehmend die Nachfrage nach Trainingsstunden einher.

Der Rheinische Turnerbund und der Turngau Aachen haben es sich zur Aufgabe gemacht, eine qualifizierte Ausbildung anzubieten, Sie umfasst 120 Std. und schließt mit einer Prüfung zum zertifizierten Pilatestrainer ab.

Die Ausbildung wird in Aachen stattfinden. Details sind in der Lehrgangsbroschüre zu finden.

Anita Braunsdorf

Wednesday, November 01, 2017 11:27:00 AM

Mammutwettkampfwochenende der Turnerinnen in Eschweiler 

Am 14/15.10.2017 haben wir - der Eschweiler TV - bei schönstem Wetter in der Jahnhalle in Eschweiler die Regionalmeisterschaften und den Wettkampf Allgemeine Klasse ausgerichtet. Trotz kleiner Schwierigkeiten in der Vorbereitung einen Wettkampftauglichen zweiten Schwebebalken zu transportieren, konnte die Halle pünktlich am Freitagabend aufgebaut und vorbereitet werden. Vielen Dank an den Würselener SV für die Leihgabe des Schwebebalkens. Einen großen Dank auch an Fachwartin Anja Jansen für die tolle und schnelle Vor- und Nachbereitung. Der Wettkampf am Samstag sowie am Sonntag war sehr gut besucht. Viele tolle Ergebnisse wurden von den Mannschaften erreicht. Wir waren sehr stolz dieses Jahr wieder diesen tollen Wettkampf ausrichten zu dürfen und es hat uns noch mehr gefreut, dass dieses Jahr 3 Mannschaften vom Eschweiler TV an den Start gegangen sind. Insgesamt sind 13 Vereine bei den Regionalmeisterschaften und 18 Vereine in der allgemeinen Klasse angetreten. Trotz des Wegfalls der LK 1 Kürturnerinnen die kein Startrecht mehr haben ist das Interesse am Turnen ungebrochen groß. Es waren super Leistungen in den Mannschaften und bei vielen Turnerinnen zu sehen.

Wir bedanken uns bei allen Mannschaften, Kampfrichtern und Helfern für Ihre gute Mitarbeit im Wettkampfverlauf, dadurch haben wir einen reibungslosen Ablauf erreichen können.

Melanie Dohmen

Wednesday, October 25, 2017 10:38:00 AM

Erste Regionalmeisterschaft im Rhönradturnen 

Am Sonntag, den 8. Oktober fand erstmalig eine Regionalmeisterschaft im Rhönradturnen innerhalb des Turngaus Aachen statt. 44 Turnerinnen und 1 Turner aus Aachen, Stolberg, Köln und Eupen fanden den Weg in die Stolberger Sporthalle am Glashütter Weiher. Unter den Zuschauern war auch der Turngau-Vorsitzende Wilfried Braunsdorf. Er begrüßte die jungen Sportlerinnen und Sportler und wünschte ihnen viel Erfolg bei ihren Übungen.

Trotz einer kalten Turnhalle wurde den Zuschauern einiges geboten an diesem Tag. Alle Teilnehmer mussten eine Gerade-Kür nach den Vorgaben ihrer jeweiligen Altersklasse vor den Wertungsrichtern vorturnen. Dabei wurden sowohl die Schwierigkeit der Übungen als auch die Ausführung bewertet. Am Ende wurden beide Werte zu einer Gesamtwertung addiert. Das Starterfeld bestand aus Kinder und Jugendlichen zwischen 8 und 18 Jahren aufgeteilt in 5 Altersklassen (AK) und eine Anfängerklasse. In der Anfängerklasse konnten Neulinge erste Wettkampferfahrung sammeln.

Während die Altersklassen bis einschließlich 12 Jahren noch die Abzeichen in den beiden Disziplinen Sprung und Spirale ablegten, konnten sich die Großen in einem Zusatzwettkampf dieser beiden Disziplinen versuchen. In den Wettkampfpausen wurden die Zuschauer und aktiven TurnerInnen mit vier Musikküren von TurnerInnen der Bundesklasse aus Köln und Stolberg unterhalten. Am Ende des Tages wurden alle TeilnehmerInnen mit einer Urkunde und viel Applaus für ihre Leistungen geehrt.

Markus Lang

Monday, October 23, 2017 6:51:00 PM

Büsbacher TV blickt auf sein 125-jahriges Bestehen 

Eine Zeitreise am Festabend mit vielen Gratulanten

Liebevoll geschmückte Tische, ein üppiges Buffet und ein buntes Programm erwarten die Gaste des Festabends im Saal von Angie's Bistro: Der Samstagabend stellt den Hohepunkt der Feierlichkeiten anlässlich des 125-jahrigen Bestehens des Büsbacher Turnvereins dar, der 1892 gegründet wurde. So fand eine Vereinsausstellung mit alten Fotos, Medaillen und weiteren Erinnerungsstücken in den Räumlichkeiten der Büsbacher Sparkasse statt. Alte Erinnerungsstücke werden den Gästen auch an diesem Abend geboten: So führt die Wettkampfgruppe in einer Modenschau Turnanzuge aus den vergangenen 50 Jahren vor und nimmt alle Besucher mit auf eine Zeitreise durch die Vereinshistorie.

Doch los geht es zunächst mit der Festrede. Während die Vereinsvorsitzende Stephanie Jaskulski allen Mitgliedern für das Engagement und den Einsatz dankt, wartet die Wettkampfgruppe gebannt auf ihren Auftritt. Auf die Frage, ob sie denn schon aufgeregt seien, gibt es gemischte Antworten. "Na gut, wir alten Hasen sind nicht mehr aufgeregt", erzählt die 18-Jahrige Annika Lachend. Neben einem Turner ist sie eine der zehn Turnerinnen im Alter von elf bis 19 Jahren, die gleich Kunststücke am Schwebebalken und im Bodenturnen vorführen wird. Wir zeigen auch akrobatische Übungen, zum Beispiel turnen drei Mädchen mit Gymnastikbändern und zwei mit Reifen", berichtet die 13-Jahrige Melissa.

Passend zum 125-JahrigenJubilaum feiert der BTV heute mit 125 Mitgliedern, die aus rund 80 Kindern und Jugendlichen sowie 45 Erwachsenen bestehen. Diese trainieren zusammen mit acht Übungsleitern in elf Gruppen das Turnen und auch auf regionalen Wettkampfe sind 30 Vereinsmitglieder vertreten. "Neben dem Geräteturnen bieten wir auch Breitensport, Aerobic, Gymnastik, Wandern und Badminton an", zählt Übungsleiterin Beisicht auf. Nach der Turn-Vorführung durch die Wettkampfgruppe folgen Ehrungen, beispielsweise für 70 Jahre Mitgliedschaft und 50 Jahre Vorstandsarbeit.

Frisch, fromm, fröhlich, frei - unter diesem Motto, so begann der TG-Vorsitzende Wilfried Braunsdorf seine Begrüßungsrede, eröffnete Friedrich Ludwig Jahn am 19. Juni 1811 den ersten deutschen Turnplatz in Berlin. Auf der Hasenheide machte er mit der Einführung von Barren, Reck und Hanteln Turnübungen erstmals populär. Die allgemeine Turnbewegung setzte sich in Gang. Im Jahre 1892, also rund 80 Jahre später, war es dann soweit. Der Gründungstag des Büsbacher Turnverein. Der Büsbacher Turnverein steht heute in Stolberg mit den anderen traditionsreichen Turnvereinen der Stadt in der 1. Reihe. Auch in der Gemeinschaft der 91 Mitgliedsvereine des TG Aachen hat der Büsbacher TV einen festen Platz. Immer schon haben sich Mitglieder des Büsbacher TV auch für Aufgaben im Turngau Aachen zur Verfügung gestellt. Beim Durchlesen der Chronik sind mir doch sehr viele bekannte Namen aufgefallen.

Nicht nur im sportlichen Sinne, sondern auch im gesellschaftspolitischen Sinn leistet der Büsbacher TV Großartiges: Respekt, Toleranz, Fairness, Teamgeist und Solidarität – all das kann der Sportverein vermitteln.

Für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Büsbacher TV konnte Wilfried Braunsdorf nachfolgend aufgeführte Mitglieder mit der goldenen Ehrennadel des TG-Aachen auszeichnen:

Angela Ganser-Basoglu, Eintritt 1983, jetzt Geschäftsführerin, Übungsleiterin, Jugendwartin, Kampfrichterin, im TG Aachen Kassenprüferin

Verena Beisicht, Eintritt 1980, jetzt stellv. Kassenwartin, Übungsleiterin, Kinderwartin, Jugendwartin, Kampfrichterin

Dina Pia Albertz, Eintritt 1974, jetzt Übungsleiterin und Sozialwartin, Beisitzerin im Vorstand

Markus Empt, Eintritt 1982, jetzt stellvertr. Vorsitzender und Übungsleiter, Jugendwart

Jakob Derichs, Eintritt 1948, jetzt stellv. Geschäftsführer, Wanderwart, Kinderwart, Jugendwart, Zeugwart, 2. Schriftwart, 1. Schriftwart, Geschäftsführer

Auch Gäste befreundeter Verein sprechen Grußworte an alle Besucher: So richtet Holger Müller, Präsident des Rheinischen Turnerbunds, das Wort an die Gäste unter denen sich unter anderer auch der Vizepräsident des Regio-Sportbundes Aachen, der Stolberger Erste Beigeordnete Robert Voigtsberger, befindet. Des Weitere feiern der Breiniger Turnerbund, der Stolberger Turnverein und die Stolberger Turngemeinde mit dem BTV das 125-jahrige Bestehen.

Merve Polat und Wilfried Braunsdorf

Tuesday, October 10, 2017 11:41:00 PM
Page 1 of 16 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Show-Express

19. November 2017
- 16 Uhr -
Sporthalle
Kaiserstraße 50
52249 Eschweiler

 

Einzigartige Turnschau des Turngaues Aachen, ausgerichtet vom Eschweiler Turnverein, mit  Darbietungen der Sportarten Gerätturnen, Rhönradturnen, Gymnastik, Tanz, Rhythmische Sportgymnastik, Sportakrobatik, Einradfahren etc.

Eine eingerichtete Cafeteria sorgt für das leibliche  Wohl der Gäste.